Süß & bitter

Ethel Merhaut & Quartett

28.08.2021, Papenburg

Am Eröffnungswochende der Niedersächsischen Musiktage spielen und singen Ethel Merhaut und ihr Jazz-Quartett am Samstag, den 28. August um 22:00 Uhr im Forum Alte Werft in Papenburg Schlager aus der Zeit um 1930.

Die Hits der Zeit von „Babylon Berlin“: Selten waren sich anspruchsvolle und populäre Kultur so nahe wie während des sprichwörtlichen „Tanzes auf dem Vulkan“ um 1930. Eine verspätete Blüte der Operette mischte sich mit den neuen Genres städtischer Unterhaltung wie Kabarett, Schlagerrevue und den frühen Produktionen für die elektronischen Massenmedien. Foxtrott, Tango und Walzer geben den Takt vor in den Songs aus Wien und Berlin, die Ethel Merhaut für ihr Programm ausgewählt hat. Die Melodien gehen direkt ins Ohr, die Texte amüsieren mit pointiertem Wortwitz. Und die frivolen Anspielungen fordern zum aufmerksamen Zuhören auf. Frauentypen im Spannungsfeld zwischen romantischen Sehnsüchten, moderner Selbstbestimmung und männlichen Projektionen stehen im Mittelpunkt der Auswahl.

Unter den gesellschaftlichen Entwicklungen der 1920er Jahre war die weibliche Emanzipation wohl eine der langfristig folgenreichsten: Frauen durften wählen und gingen zur Arbeit, sie forderten Selbständigkeit und stellten erotische Ansprüche. Ethel Merhaut findet ihren ganz persönlichen Zugang zu diesem Zeitgeist. Unangestrengt nimmt die junge Wienerin die Übergänge zwischen leichtfüßigem Parlando, tenoraler Laszivität und den geschmeidigen Kantilenen ihrer attraktiven Sopranstimme. Im spielerischen Austausch mit dem Jazz-Quartett um den Pianisten Belush Korenyi sind kammermusikalisch intime Arrangements von beiläufiger Virtuosität entstanden. Elastisch swingend und durchlässig gebaut, lassen sie den souveränen Musikern viel Raum zur individuellen Entfaltung.

Der NDR begleitet die Niedersächsischen Musiktage als Medienpartner. NDR Kultur, NDR 1 Niedersachsen und Hallo Niedersachsen berichten ausführlich und überregional über die Niedersächsischen Musiktage.

Konzerttermin:

Sa 28.08., 22.00 Uhr, Alte Kesselschmiede, Papenburg

Eintrittspreise:

15 - 25 Euro

Karten:

0800/456 65 40
(kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)
www.musiktage.de
Beginn VVK: 15.07.2021
Papenburg Kultur - Papenburg

Partner:

Sparkasse Emsland
Papenburg Kultur

Kontakt:

Kirsten Karg
Leitung Festivalkommunikation
Telefon: 0511/36 03-7 41
Telefax: 0511/36 03-17 41
kirsten.karg@svn.de