{"id"=>1046, "cms_uuid"=>nil, "year"=>2021, "ads_co_contact_title_1"=>nil, "ads_contact_address"=>nil, "ads_contact_company"=>nil, "ads_contact_email"=>nil, "ads_contact_firstname"=>nil, "ads_contact_lastname"=>nil, "ads_contact_street"=>nil, "artist_additional_info"=>nil, "concert_time"=>"2021-09-25T09:00:00.000Z", "web_infos"=>"Schon für die Kleinsten unter uns sind Rituale essenziell, um sich in der Welt zu orientieren und sich in ihr sicher und aufgehoben zu fühlen. Seit Menschengedenken sind Musik und Gesang eng mit Ritualen verbunden. Lieder begleiten unsere Jahreszeiten und Feste, schenken uns Trost und läuten den Schlaf ein. Musik schafft ein biografisches Gedächtnis – öffnet emotionale Räume, die wir auch im hohen Alter wieder betreten und in denen wir Erinnerungen aufrufen können.<p>Das Liederbuch „Singen von Anfang an“, aufgelegt vom Musikland Niedersachsen, versammelt Kinderlieder aus unterschiedlichen Kulturen, darunter echte „Klassiker“, Schlaf- und Wiegenlieder sowie Kinderlieder in türkischer und arabischer Sprache. Mit liebevollen Illustrationen, praxisnahen Anregungen und Hörbeispielen animiert das Buch junge Eltern dazu, schon früh für und mit dem Nachwuchs zu singen.<p>Wie viel Spaß das gemeinsame Musizieren macht, zeigen die Sängerin Sonja Catalano und der Akkordeonist Goran Stevanović bei unseren „Singen von Anfang an“-Konzerten. Die beiden Musiker, die übrigens auch die Hörbeispiele eingespielt haben, stellen einige der schönsten Stücke aus dem Liederbuch vor. Gemütliche „Hörinseln“ auf dem Fußboden – je eine pro Familie – laden zum Zuhören oder ungehemmten Mitsingen, -klatschen und -wippen ein. Die Konzerte richten sich bewusst an Familien mit Babys und Kleinkindern von 0 bis 2 Jahren.", "reservix_event_grp_id"=>"361168", "reservix_event_id"=>"1693854", "web_display"=>true, "web_image_bottom"=>nil, "web_image_highlight"=>nil, "web_image_homepage"=>nil, "web_image_region_highlight"=>nil, "created_at"=>"2021-04-01T13:30:12.589Z", "updated_at"=>"2021-07-07T09:53:05.628Z", "web_sound_sample_file_name"=>nil, "web_sound_sample_content_type"=>nil, "web_sound_sample_file_size"=>nil, "web_sound_sample_updated_at"=>nil, "web_highlight_image_file_name"=>nil, "web_highlight_image_content_type"=>nil, "web_highlight_image_file_size"=>nil, "web_highlight_image_updated_at"=>nil, "web_image_file_name"=>"Singen_von_Anfang_an_Illustration.jpg", "web_image_content_type"=>"image/jpeg", "web_image_file_size"=>2432306, "web_image_updated_at"=>"2021-07-07T09:53:18.919Z", "price_advance_sale"=>nil, "price_norm"=>nil, "price_reduced"=>nil, "timestamp"=>nil, "web_sound_sample_fingerprint"=>nil, "web_highlight_image_fingerprint"=>nil, "web_image_fingerprint"=>"783c7f0bad44d5273415056e1c3602d5", "web_image_cropped_file_name"=>nil, "web_image_cropped_content_type"=>nil, "web_image_cropped_file_size"=>nil, "web_image_cropped_updated_at"=>nil, "web_highlight_image_cropped_file_name"=>nil, "web_highlight_image_cropped_content_type"=>nil, "web_highlight_image_cropped_file_size"=>nil, "web_highlight_image_cropped_updated_at"=>nil, "reservix_seating_plan_file_name"=>nil, "reservix_seating_plan_content_type"=>nil, "reservix_seating_plan_file_size"=>nil, "reservix_seating_plan_updated_at"=>nil, "reservix_capacity"=>nil, "end_of_event"=>nil, "description_sound_sample"=>nil, "videolink"=>nil, "ads_contact_phone"=>nil, "ads_contact_fax"=>nil, "press_release"=>"<p><strong>Mit den Konzerten „Singen von Anfang an“ wenden sich die Niedersächsischen Musiktage in Kooperation mit dem Musikland Niedersachsen an die jüngsten Hörer und ihre Familien: Am am 25.09.2021 um 11.00 Uhr in der Kulturfabrik Krawatte in Barsinghausen musizieren die Sängerin Sonja Catalano und der Akkordeonist Goran Stevanović Kinderlieder zum Mitsingen, -summen und -klatschen.</strong></p>\n<p>Schon für die Kleinsten unter uns sind Rituale wichtig, Lieder läuten den Schlaf ein und schenken uns Trost, sie begleiten unsere Jahreszeiten und Feste.</p>\n<p>Das Liederbuch „Singen von Anfang an“, aufgelegt vom Musikland Niedersachsen, versammelt Kinderlieder aus unterschiedlichen Kulturen. Mit liebevollen Illustrationen, praxisnahen Anregungen und Hörbeispielen animiert das Buch junge Eltern dazu, schon früh für und mit dem Nachwuchs zu singen.</p>\n<p>Wie viel Spaß das gemeinsame Musizieren macht, zeigen die Sängerin Sonja Catalano und der Akkordeonist Goran Stevanović bei den „Singen von Anfang an“-Konzerten. Die beiden Musiker, die übrigens auch die Hörbeispiele eingespielt haben, stellen einige der schönsten Stücke aus dem Liederbuch vor. Gemütliche „Hörinseln“ auf dem Fußboden – je eine pro Familie – laden zum Zuhören oder ungehemmten Mitsingen, -klatschen und -wippen ein. Die Konzerte richten sich bewusst an Familien mit Babys und Kleinkindern von 0 bis 2 Jahren.</p>", "show_press_release"=>true, "web_image_description"=>"Singen von Anfang an, Foto: Musikland Niedersachsen", "pdf_file_file_name"=>nil, "pdf_file_content_type"=>nil, "pdf_file_file_size"=>nil, "pdf_file_updated_at"=>nil, "title"=>"Singen von Anfang an", "web_sound_sample_url"=>nil, "pdf_file_url"=>nil, "web_highlight_image_url"=>nil, "web_image_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/web_images/1046/original/Singen_von_Anfang_an_Illustration-783c7f0bad44d5273415056e1c3602d5.jpg", "web_highlight_image_thumb_url"=>nil, "web_image_thumb_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/web_images/1046/thumb/Singen_von_Anfang_an_Illustration-783c7f0bad44d5273415056e1c3602d5.jpg", "web_highlight_image_cropped_url"=>nil, "web_image_cropped_url"=>nil, "web_image_cropped_square_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/web_image_cropped_squares/1046/original/concert_square20210707-30093-1hn5vv1-4d4ff42c5f86e832244f5a24de703bfd.jpg", "reservix_seating_plan_url"=>nil, "min_price"=>"10.0", "max_price"=>"10.0", "program"=>{"id"=>716, "cms_uuid"=>nil, "title"=>"Singen von Anfang an", "add_info"=>"In Kooperation mit dem Musikland Niedersachsen.", "descr"=>"Sonja Catalano (Alt), Goran Stevanović (Akkordeon)", "web_text"=>nil, "poster_subtitle"=>nil, "display_select"=>nil, "serial_title"=>nil, "year"=>2021, "created_at"=>"2021-04-01T12:30:28.572Z", "updated_at"=>"2021-05-26T09:19:29.047Z", "timestamp"=>nil, "work_info"=>"Ein Konzert mit Kinderliedern für die Allerkleinsten (0 bis 2 Jahre)", "infos"=>[]}, "venue"=>{"id"=>558, "name"=>"Kulturfabrik Krawatte", "address_street_nr"=>"Egestorfer Str. 28", "address_zip"=>"30890", "wc_description"=>"Ahlborn Krawatten wurde 1928 in Hannover gegründet, seit 1945 ist das Familienunternehmen in Barsinghausen ansässig. Das Fabrikgelände wurde nach und nach erweitert und räumlich an die steigende Produktion angepasst. 1996 bezog das Unternehmen einen neuen Standort in Barsinghausen. In den ehemaligen Fabrikhallen entstand die Kulturfabrik Krawatte, das soziokulturelle Zentrum Barsinghausens. Das Haus bietet Platz für die Aktivitäten von Vereinen, Privatpersonen und Kulturschaffenden aller Sparten.", "wc_url"=>"https://www.kulturfabrikkrawatte.de/", "picture_desc_1"=>nil, "latitude"=>52.2961356, "longitude"=>9.4778342, "city"=>"Barsinghausen", "googlemaps_link"=>"http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_d&saddr=&daddr=Barsinghausen,Egestorfer+Str.+28&hl=de&mra=ls&ie=UTF8", "picture_1_url"=>nil, "picture_1_cropped_url"=>nil}, "artists"=>[{"id"=>1166, "name"=>"Sonja Catalano", "web_description"=>" Sonja Catalano, Altistin\nund Musikvermittlerin u.a. der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen, studierte\nOpern- und Konzertgesang sowie Gesangspädagogik an der Hochschule für Musik Freiburg\nund Musikvermittlung an der Hochschule für Musik Detmold. <br>In ihrer Arbeit als\nMusikvermittlerin für unterschiedlichste Kulturinstitutionen entwickelt Sonja Catalano\nFormate für verschiedene Zielgruppen wie Jugendliche, Kinder oder Babys und verbindet\nhier kreative Konzeptentwicklung mit künstlerischer Tätigkeit auf der Bühne. <br>So entwarf sie beispielsweise für\ndie NDR Radiophilharmonie szenisch-musikalische Konzerteinführungen von und für\nJugendliche, für die Musikfestspiele Mecklenburg-Vorpommern interaktive\nWorkshops für 3-6jährige, für die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci eine musikalische\nSchnitzeljagd, interaktive Klanggeschichten für das zamus Köln oder für die\nInternationalen Händel-Festspiele Göttingen mobile interaktive\nKlassenzimmerformate rund um Georg Friedrich Händel. <br>Als Gründungsmitglied des Musikvermittlungskollektivs\nkreatonal war sie als Autorin im Rahmen der „ARD-Schulsinfonie“ tätig. Hier\nproduzierte sie im Team, gemeinsam mit dem Helbling-Verlag, eine Schüler-CD, an\nder Thomas Quasthoff als Sprecher sowie das RSO Stuttgart des SWR als Orchester\nmitwirkten. Die CD ist in der Reihe „SWR Young Classix“ erschienen. Für die\nMünchner Symphoniker entwickelte Sonja Catalano gemeinsam mit kreatonal die\nBühnenfassung zur CD. Für den NDR nahm Sonja Catalano gemeinsam mit Christiane\nDickel am Klavier die Quatre chansons pour enfants von Francis Poulenc auf, die\nerstmals in deutscher Übersetzung gesendet wurden. <br>Regelmäßige Konzerte und\nLiederabende runden ihre künstlerische Tätigkeit ab. Mit ihrem Trio, dem\ntrio.s, ist sie Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe. <br>Sonja Catalano war Stipendiatin\ndes Kollegs für Musik und Kunst Montepulciano sowie von Live Music Now Hannover\ne.V. <br> <br> <br> ", "web_image_start"=>nil, "web_image_2_start"=>nil, "web_image_3_start"=>nil, "web_image_4_start"=>nil, "web_image_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/web_images/1166/original/Sonja_Catalano_%28c%29_Irene_Zandel_web-eefce605d17a51642ffa319214112cb1.jpg", "web_image_2_url"=>nil, "web_image_3_url"=>nil, "web_image_4_url"=>nil, "web_image_sub"=>"Sonja Catalano, Foto: Irene Zandel", "web_image_2_sub"=>nil, "web_image_3_sub"=>nil, "web_image_4_sub"=>nil, "web_image_concert"=>true, "web_image_2_concert"=>nil, "web_image_3_concert"=>nil, "web_image_4_concert"=>nil, "web_image_press"=>true, "web_image_2_press"=>nil, "web_image_3_press"=>nil, "web_image_4_press"=>nil, "web_image_cropped_url"=>nil, "web_image_2_cropped_url"=>nil, "web_image_3_cropped_url"=>nil, "web_image_4_cropped_url"=>nil, "web_image_square_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/web_image_squares/1166/original/artist_square20210706-30096-1mgsf70-8bcc1ee13260b5c3968ac65623e0dd4e.jpg", "web_image_2_square_url"=>nil, "web_image_3_square_url"=>nil, "web_image_4_square_url"=>nil}, {"id"=>1138, "name"=>"Goran Stevanović", "web_description"=>"<p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font></p><p><span style=\"color: black;\">Goran Stevanovic,</span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\"> </span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\">1986 in Bosnien-Herzegowina geboren undaufgewachsen, wird Goran Stevanovic schon als Kind mit dem Akkordeon vertrautgemacht. Das Instrument ist essentieller Teil der “Sevdah”, der traditionellen,eklektischen Musik des multikulturellen Landes. Das Akkordeon, auch häufig als“das atmende Instrument” bezeichnet, wird zu seinem Instrument.</span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\">2005 nimmt Stevanovic das Akkordeonstudiumbei Professor Vojin Vasovic in Bijeljina, Bosnien- Herzegowina, auf; hiererarbeitete er sich die wesentlichen Technikgrundlagen des Akkordeonspiels, dasInstrument wurde für ihn zunehmend zu einem integralen Körperteil. 2009wechselte Stevanovic an die Hochschule für Musik, Theater und Medien inHannover (HMTMH) und führte sein Studium bei Professorin Elsbeth Moser fort.Gefördert durch die Gundlach Stiftung, die Oscar und Vera Ritter-Stiftung, dieLMN Hamburg sowie die Stiftung Edelhof Ricklingen entwickelte er nach und nachseine eigene, zeitgenössische Sprache für das Akkordeon sowie ein ausgeprägtesBewusstsein für die Ästhetik des Instruments. Darüber hinaus eröffneten ihm dieLehren von Professor Walter Nußbaum zur Analyse von</span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\">Interpretationen sowie zum Umgang mitzeitgenössischer Musik ein interpretatorisches Selbstbewusstsein. 2018 beendeteStevanovic sein Studium mit dem Konzertexamen. Sein Abschlusskonzert war daserste Akkordeonkonzert in der Reihe „Meisterstück“ an der HMTMH.</span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\">Die Auswahl von Kompositionen für seineAuftritte trifft Stevanovic stets so, dass sie seine momentane Wahrnehmung undEmpfindung reflektieren. Er versteht seine Interpretationen als – mitunterkritische – Kommentare zu seiner Umwelt. Ein besonderes Anliegen ist ihm auchdie klangliche Erweiterung des Akkordeonspiels, die er z.B. durchObertongesang, Elektronik und den Einsatz von weiteren Klangkörpern forciert.</span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\">Wichtiger Bestandteil seinerkünstlerischen Arbeit ist die direkte Zusammenarbeit mit diversenKomponist*innen. Er brachte Kompositionen von Jose Maria Sanchez Verdu, EhsanEbrahimi, Feliz Anne Reyes Machais, Aleksandra Vrebalov, Belma Beslic-Gal,Aleksandar Sedlar, Randall Meyers, Harald Weiß und Markus Stockhausen zurErstaufführung.</span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\"> </span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\">Während er für diese Interpretationen inder Regel ein Knopfakkordeon (eine Pigini Nòva Nr. 45 aus limitierterProduktion) spielt, greift Stevanovic für die Interpretation anderer Musikstile(Tango, Chansons etc.) auf ein Bandoneon oder eine Accordina zurück.</span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\">Stevanovic ist mehrfacher Preisträger vonnationalen und internationalen Wettbewerben (in China, USA, Spanien etc.).Unter anderem gewann er 2012 den Deutschen Akkordeonmusikpreis.</span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\">Mit unterschiedlichen Ensembles, aber auchals Solist, war er in den letzten Jahren unter anderem auf dem BrahmsfestivalLübeck, Bodensee Festival, Musikwoche Hitzacker, dem Brucknerfestival Linz unddem Orient-Occident-Festival Sierre/Schweiz zu hören. Auch kann er u.a. aufKonzerte mit der NDR Radiophilharmonie, dem Göttinger Symphonie Orchester, demHannoverschen Orchester im Treppenhaus und dem Klangforum Heidelbergzurückblicken. Im Jahr 2019 hat Stevanovic sein Debüt in St. George Hall inLiverpool als Teil der UNESCO „Soloist Exchange Programm“ gespielt. Bei der 34.Musikwoche Hitzacker wurde er von Albrecht Mayer vorgestellt und hat zusammendem Solo-Oboisten der Berliner Philharmoniker ein Duo-Programm gespielt.</span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\">Er geht Lehrtätigkeiten an der HMTMHHannover (künstlerisch-pädagogische Ausbildung, Projektarbeit), der MusikschuleHannover, sowie als Gastprofessor an der Universität in Bijeljina /Bosnien-Herzegowina nach und ist Jurymitglied beim Wettbewerb Jugendmusiziert. </span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p><span style=\"color: black;\">Um seinem Wunsch nach der Vermittlungmusikalischer Hintergründe an ein breites Publikum nachzukommen, hat er zudemdie Reihe „Vielharmonie Orange“ initiiert, bei welcher er auch diekünstlerische Leitung inne hat. </span></p><font color=\"#000000\" face=\"Times New Roman\" size=\"3\"></font><p></p>", "web_image_start"=>nil, "web_image_2_start"=>nil, "web_image_3_start"=>nil, "web_image_4_start"=>nil, "web_image_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/web_images/1138/original/Goran_Stevanovic_%28c%29_Christian_Lange_web-923a28390ec7e28cf086c5b4c91f1a42.jpg", "web_image_2_url"=>nil, "web_image_3_url"=>nil, "web_image_4_url"=>nil, "web_image_sub"=>"Goran Stevanovic, Foto: Christian Lange", "web_image_2_sub"=>nil, "web_image_3_sub"=>nil, "web_image_4_sub"=>nil, "web_image_concert"=>true, "web_image_2_concert"=>nil, "web_image_3_concert"=>nil, "web_image_4_concert"=>nil, "web_image_press"=>true, "web_image_2_press"=>nil, "web_image_3_press"=>nil, "web_image_4_press"=>nil, "web_image_cropped_url"=>nil, "web_image_2_cropped_url"=>nil, "web_image_3_cropped_url"=>nil, "web_image_4_cropped_url"=>nil, "web_image_square_url"=>nil, "web_image_2_square_url"=>nil, "web_image_3_square_url"=>nil, "web_image_4_square_url"=>nil}], "ticket_agencies"=>[], "sparkasse_partner"=>{"id"=>34, "company_name"=>"Stadtsparkasse Barsinghausen"}, "partners"=>[{"id"=>539, "company_name"=>"Calenberger Musikschule"}]}

Singen von Anfang an

Ein Konzert mit Kinderliedern für die Allerkleinsten (0 bis 2 Jahre)

Sonja Catalano (Alt), Goran Stevanović (Akkordeon)

Sa 25.09.2021
11.00 Uhr

Kulturfabrik Krawatte
Barsinghausen

€ 10 - 10

Schon für die Kleinsten unter uns sind Rituale essenziell, um sich in der Welt zu orientieren und sich in ihr sicher und aufgehoben zu fühlen. Seit Menschengedenken sind Musik und Gesang eng mit Ritualen verbunden. Lieder begleiten unsere Jahreszeiten und Feste, schenken uns Trost und läuten den Schlaf ein. Musik schafft ein biografisches Gedächtnis – öffnet emotionale Räume, die wir auch im hohen Alter wieder betreten und in denen wir Erinnerungen aufrufen können.

Das Liederbuch „Singen von Anfang an“, aufgelegt vom Musikland Niedersachsen, versammelt Kinderlieder aus unterschiedlichen Kulturen, darunter echte „Klassiker“, Schlaf- und Wiegenlieder sowie Kinderlieder in türkischer und arabischer Sprache. Mit liebevollen Illustrationen, praxisnahen Anregungen und Hörbeispielen animiert das Buch junge Eltern dazu, schon früh für und mit dem Nachwuchs zu singen.

Wie viel Spaß das gemeinsame Musizieren macht, zeigen die Sängerin Sonja Catalano und der Akkordeonist Goran Stevanović bei unseren „Singen von Anfang an“-Konzerten. Die beiden Musiker, die übrigens auch die Hörbeispiele eingespielt haben, stellen einige der schönsten Stücke aus dem Liederbuch vor. Gemütliche „Hörinseln“ auf dem Fußboden – je eine pro Familie – laden zum Zuhören oder ungehemmten Mitsingen, -klatschen und -wippen ein. Die Konzerte richten sich bewusst an Familien mit Babys und Kleinkindern von 0 bis 2 Jahren.

In Zusammenarbeit mit: Stadtsparkasse Barsinghausen und Calenberger Musikschule

Veranstaltungsort

Kulturfabrik Krawatte

Egestorfer Str. 28

30890 Barsinghausen

Ahlborn Krawatten wurde 1928 in Hannover gegründet, seit 1945 ist das Familienunternehmen in Barsinghausen ansässig. Das Fabrikgelände wurde nach und nach erweitert und räumlich an die steigende Produktion angepasst. 1996 bezog das Unternehmen einen neuen Standort in Barsinghausen. In den ehemaligen Fabrikhallen entstand die Kulturfabrik Krawatte, das soziokulturelle Zentrum Barsinghausens. Das Haus bietet Platz für die Aktivitäten von Vereinen, Privatpersonen und Kulturschaffenden aller Sparten.

https://www.kulturfabrikkrawatte.de/

Anfahrt