Chacona, Lamento, Walking Blues

Sheridan Ensemble

22.09.2021, Osterholz-Scharmbeck

Entlang einer hypnotische Basslinie begibt sich das Sheridan Ensemble auf eine musikalische Zeitreise: von Purcell bis zu den Beatles, von Monteverdi bis Radiohead, über Genregrenzen hinweg. Bei den Niedersächsischen Musiktagen bringen die Musiker am 22.09.2021 um 20.00 Uhr Gut Sandbeck in Osterholz-Scharmbeck zum Klingen, mal melancholisch, mal tänzerisch-beschwingt.

Dass Musik verbinden kann, dass sie aus Einzelnen eine Gemeinschaft formen kann, diese Tatsache haben die Monate ohne Konzert- und Kulturleben wieder stärker ins Bewusstsein gerückt. Das kleine Bassmotiv, um das die Alte-Musik-Spezialisten des Sheridan Ensembles aus Berlin ihr Programm gebaut haben, stellt allerdings besonders vielfältige Verbindungen her. Stets geht es um Variationen, um Veränderungen und wechselnde Belichtungen einer charakteristischen Formel aus wenigen Noten. Seit etwa 1600 bringt die hypnotisch wiederkehrende Tonfolge nicht nur Menschen unterschiedlicher Epochen und geographischer Räume zusammen, problemlos schließt sie auch sehr gegensätzliche Emotionen kurz. Süße Melancholie und ausgelassene Freude, sie wohnen plötzlich ganz nah beieinander.

Die gewitzt zusammengestellte Setlist des Sheridan Ensembles reicht von Claudio Monteverdis ergreifendem „Lamento della Ninfa“ bis zu Percy Mayfields „Hit the Road, Jack“. Nicht nur Henry Purcell und zahllose Komponisten klassischer Musik haben sich des sogenannten Lamentobasses bedient und daraus Stücke von größter Intensität geschaffen, sondern auch Popmusiker wie die Beatles, Radiohead, The Eagles oder Sting. Das Sheridan Ensemble füllt das auf Alex Ross, den Musikkritiker des „New Yorker“, zurückgehende Konzept mit vielen eigenen Ideen: „Chacona, Lamento, Walking Blues“ ist eine Zeitreise in Zickzackbewegung. Von der Chacona, dem derben, anzüglichen Volkstanz aus dem Süden Spaniens, führt sie hinüber zu Rock, Folk, Blues und instrumentaler Improvisation.

Der NDR begleitet die Niedersächsischen Musiktage als Medienpartner. NDR Kultur, NDR 1 Niedersachsen und Hallo Niedersachsen berichten ausführlich und überregional über die Niedersächsischen Musiktage.

Konzerttermin:

Mi 22.09., 20.00 Uhr, Gut Sandbeck, Osterholz-Scharmbeck

Eintrittspreise:

20 - 25 Euro

Karten:

0800/456 65 40
(kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)
www.musiktage.de
Beginn VVK: 15.07.2021

Partner:

Sparkasse Rotenburg Osterholz
Stadt Osterholz-Scharmbeck

Kontakt:

Kirsten Karg
Leitung Festivalkommunikation
Telefon: 0511/36 03-7 41
Telefax: 0511/36 03-17 41
kirsten.karg@svn.de