{"id"=>977, "cms_uuid"=>nil, "year"=>2021, "ads_co_contact_title_1"=>nil, "ads_contact_address"=>nil, "ads_contact_company"=>nil, "ads_contact_email"=>nil, "ads_contact_firstname"=>nil, "ads_contact_lastname"=>nil, "ads_contact_street"=>nil, "artist_additional_info"=>"<p><u>NMT: </u><br>\nMalte Dierßen -- +49 151 168 855 31<br>\nMarie-Sophie Schulze -- +49 152 226 435 60</p>\n<p><u>Sparkasse:<br>\n</u>Hr. Mrosek -- +49 5151 206 190 01, +49 171 562 90 81</p>\n<p><u>la festa musicale:</u><br>\nAnne Sophie Harer -- +49 160 973 054 13<br>\nChristoph Harer -- +49 177 974 30 48</p>\n<p><u>Münster St. Bonifatius:<br>\n</u>Hr. Joachim Ruppel (Küster) -- +49 160 962 788 50<u><br>\n</u>Hr. Pastor Markus Lesinski -- +49 171 318 49 95</p>", "concert_time"=>"2021-09-10T17:30:00.000Z", "web_infos"=>"<br>Ein schöneres Sixpack hat die Barockzeit in Sachen Concerto grosso nicht hervorgebracht: Die sechs Brandenburgischen, die Bach 1721 zusammenstellte, sind ein Wunder an Farbenreichtum und individueller Gestaltung. Mit vollem Recht gelten sie als einer der Höhepunkte der Orchesterliteratur des frühen 18. Jahrhunderts. Obwohl sich der Reichtum ihrer Ideen erst im direkten Nebeneinander aller Konzerte erschließt, sind sie als Komplettzyklus selten zu hören.<br><br>Da jedes von ihnen eine andere Instrumentenkombinationen vorsieht, ist eine große und sehr diversifizierte Besetzung vonnöten. Schmetternde Hörner und eine in schwindelerregender Höhe jubilierende Trompete haben ihre Auftritte, charmante Blockflöten und hochvirtuose Violinen- und Cembalosoli setzen wirkungsvolle Glanzlichter. Und sogar die altertümlichen Gamben mischen ihren sanften Klang ins Geschehen.<br><br>Das Barockorchester la festa musicale aus Hannover, eines der herausragenden Ensembles der jungen Generation, studiert die Konzerte eigens für die Niedersächsischen Musiktage ein und bringt sie zusammen mit Solistinnen und Solisten aus ganz Europa auf historischen Instrumenten zur Aufführung. ", "reservix_event_grp_id"=>"361168", "reservix_event_id"=>"1698829", "web_display"=>true, "web_image_bottom"=>nil, "web_image_highlight"=>nil, "web_image_homepage"=>nil, "web_image_region_highlight"=>nil, "created_at"=>"2019-11-05T10:54:28.653Z", "updated_at"=>"2021-07-27T14:49:24.054Z", "web_sound_sample_file_name"=>nil, "web_sound_sample_content_type"=>nil, "web_sound_sample_file_size"=>nil, "web_sound_sample_updated_at"=>nil, "web_highlight_image_file_name"=>nil, "web_highlight_image_content_type"=>nil, "web_highlight_image_file_size"=>nil, "web_highlight_image_updated_at"=>nil, "web_image_file_name"=>"La_festa_Musicale_(c)_Jérome_Gerull2-web.jpg", "web_image_content_type"=>"image/jpeg", "web_image_file_size"=>913392, "web_image_updated_at"=>"2020-03-11T13:05:38.156Z", "price_advance_sale"=>nil, "price_norm"=>nil, "price_reduced"=>nil, "timestamp"=>nil, "web_sound_sample_fingerprint"=>nil, "web_highlight_image_fingerprint"=>nil, "web_image_fingerprint"=>"61e438b29216ec6b2ab2f6deef33c302", "web_image_cropped_file_name"=>nil, "web_image_cropped_content_type"=>nil, "web_image_cropped_file_size"=>nil, "web_image_cropped_updated_at"=>nil, "web_highlight_image_cropped_file_name"=>nil, "web_highlight_image_cropped_content_type"=>nil, "web_highlight_image_cropped_file_size"=>nil, "web_highlight_image_cropped_updated_at"=>nil, "reservix_seating_plan_file_name"=>nil, "reservix_seating_plan_content_type"=>nil, "reservix_seating_plan_file_size"=>nil, "reservix_seating_plan_updated_at"=>nil, "reservix_capacity"=>349, "end_of_event"=>nil, "description_sound_sample"=>nil, "videolink"=>nil, "ads_contact_phone"=>nil, "ads_contact_fax"=>nil, "press_release"=>"<p><strong>La feste musicale bringt den Komplettzyklus der Brandenburgischen Konzerte in der St. Cosmas und Damian Kirche in Lunsen auf die Bühne. Am Donnerstag, den 9. September 2021 um 19:30 Uhr spielt das Barockensemble diese mannigfaltigen Kompositionen von J.S. Bach, die es eigens für die Niedersächsischen Musiktage in sein Repertoire aufgenommen hat.</strong></p>\n<p>Ein schöneres Sixpack hat die Barockzeit in Sachen Concerto grosso nicht hervorgebracht: Die sechs „Brandenburgischen“, die Bach 1721 zusammenstellte, sind ein Wunder an Farbenreichtum und individueller Gestaltung. Mit vollem Recht gelten sie als einer der Höhepunkte der Orchesterliteratur des frühen 18. Jahrhunderts. Obwohl sich der Reichtum ihrer Ideen erst im direkten Nebeneinander aller Konzerte erschließt, sind sie als Komplettzyklus selten zu hören. &nbsp;<br>\nDa jedes von ihnen eine andere Instrumentenkombinationen vorsieht, ist eine große und sehr diversifizierte Besetzung vonnöten. Schmetternde Hörner und eine in schwindelerregender Höhe jubilierende Trompete haben ihre Auftritte, charmante Blockflöten und hochvirtuose Violinen- und Cembalosoli setzen wirkungsvolle Glanzlichter. Und sogar die altertümlichen Gamben mischen ihren sanften Klang ins Geschehen. &nbsp;<br>\nDas Barockorchester la festa musicale aus Hannover, eines der herausragenden Ensembles der jungen Generation, studiert die Konzerte eigens für die Niedersächsischen Musiktage ein und bringt sie zusammen mit Solisten aus ganz Europa auf historischen Instrumenten zur Aufführung.</p>", "show_press_release"=>true, "web_image_description"=>"La festa musicale, Foto: Jérome Gerull", "pdf_file_file_name"=>nil, "pdf_file_content_type"=>nil, "pdf_file_file_size"=>nil, "pdf_file_updated_at"=>nil, "title"=>"Alle Brandenburgischen", "web_sound_sample_url"=>nil, "pdf_file_url"=>nil, "web_highlight_image_url"=>nil, "web_image_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/web_images/977/original/La_festa_Musicale_%28c%29_J%C3%A9rome_Gerull2-web-61e438b29216ec6b2ab2f6deef33c302.jpg", "web_highlight_image_thumb_url"=>nil, "web_image_thumb_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/web_images/977/thumb/La_festa_Musicale_%28c%29_J%C3%A9rome_Gerull2-web-61e438b29216ec6b2ab2f6deef33c302.jpg", "web_highlight_image_cropped_url"=>nil, "web_image_cropped_url"=>nil, "web_image_cropped_square_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/web_image_cropped_squares/977/original/concert_square20210415-23230-1p31b7x-a0f2b8885f331553935110eb6493c582.jpg", "reservix_seating_plan_url"=>nil, "min_price"=>"20.0", "max_price"=>"25.0", "program"=>{"id"=>677, "cms_uuid"=>nil, "title"=>"Alle Brandenburgischen", "add_info"=>"", "descr"=>"Barockorchester la festa musicale", "web_text"=>nil, "poster_subtitle"=>nil, "display_select"=>nil, "serial_title"=>nil, "year"=>2021, "created_at"=>"2019-11-05T10:37:46.046Z", "updated_at"=>"2021-07-02T08:15:32.926Z", "timestamp"=>nil, "work_info"=>"Bachs Brandenburgische Konzerte 1 – 6 an einem Abend", "infos"=>[{"id"=>3297, "composer_fname"=>"Johann Sebastian", "composer_lname"=>"Bach", "work_basic"=>"Brandenburgisches Konzert Nr. 1, F-Dur, BWV 1046"}, {"id"=>3302, "composer_fname"=>"Johann Sebastian", "composer_lname"=>"Bach", "work_basic"=>"Brandenburgisches Konzert Nr. 6, B-Dur, BWV 1051"}, {"id"=>3300, "composer_fname"=>"Johann Sebastian", "composer_lname"=>"Bach", "work_basic"=>"Brandenburgisches Konzert Nr. 4, G-Dur, BWV 1049"}, {"id"=>3301, "composer_fname"=>"Johann Sebastian", "composer_lname"=>"Bach", "work_basic"=>"Brandenburgisches Konzert Nr. 5, D-Dur, BWV 1050"}, {"id"=>3299, "composer_fname"=>"Johann Sebastian", "composer_lname"=>"Bach", "work_basic"=>"Brandenburgisches Konzert Nr. 3, G-Dur, BWV 1048"}, {"id"=>3298, "composer_fname"=>"Johann Sebastian", "composer_lname"=>"Bach", "work_basic"=>"Brandenburgisches Konzert Nr. 2, F-Dur, BWV 1047"}]}, "venue"=>{"id"=>556, "name"=>"Münster St. Bonifatius", "address_street_nr"=>"Münsterkirchhof 7", "address_zip"=>"31785", "wc_description"=>"Das Münster St. Bonifatius ist die älteste Kirche in Hameln und Keimzelle der Stadt, eine früh-gotische Hallenkirche mit romanischen Resten vom Vorgängerbau mit Krypta und Hohem Chor. Seit mehr als 1.200 Jahren werden hier Gottesdienste gefeiert. Das Münster ist im Wappen der Stadt abgebildet. ", "wc_url"=>"https://www.muenster-hameln.de/", "picture_desc_1"=>"Münster St. Bonifatius, Foto: Kirchengemeinde St. Bonifatius", "latitude"=>52.1017024, "longitude"=>9.3539522, "city"=>"Hameln", "googlemaps_link"=>"http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_d&saddr=&daddr=Hameln,Münsterkirchhof+7&hl=de&mra=ls&ie=UTF8", "picture_1_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/picture_1s/556/original/M%C3%BCnster_St._Bonifatius_3029_c_Kirchengemeinde-91939bef98ae84170d8f46ead759eb8a.jpg", "picture_1_cropped_url"=>nil}, "artists"=>[{"id"=>839, "name"=>"Barockorchester la festa musicale", "web_description"=>"la festa musicale gründete sich 2014 und war unter anderem beim Schleswig-Holstein Musik Festival, den Händel-Festspielen Halle, den Tagen für Alte Musik Knechtsteden und den Niedersächsischen Musiktagen zu Gast. Das norddeutsche Barockensemble steht für hohe Motivation sowie erstklassiges künstlerisches Niveau, das sich in kreativen, spartenübergreifenden Konzertformaten und hochkarätigen Kooperationen widerspiegelt. Die Musiker*innen sind charismatische Vertreter einer neuen Generation der historischen Aufführungspraxis. Die künstlerische Leitung liegt bei Konzertmeisterin Anne Marie Harer. „Selten habe ich diese Kombination aus enormer Spielfreude, Präzision und Spontaneität erlebt. Kompliment!\" Andreas Scholl, Countertenor (2016) Konzerte von la festa musicale wurden unter anderem vom Deutschlandfunk und dem Norddeutschen Rundfunk mitgeschnitten, beim Label Rondeau Production erschienen gemeinsam mit dem Kammerchor Hannover zwei CDs mit Werken von J.S. Bach und S.-D. Sandström. 2018 folgte beim gleichen Label eine Einspielung von Chorwerken von Diogenio Bigaglia und Antonio Lotti, gesungen vom Knabenchor Hannover. Das Ensemble konzertiert gemeinsam mit international renommierten Solisten wie Anna Dennis, Peter Kooij, Klaus Mertens, Alex Potter, Hélène Schmitt, Andreas Scholl und Zachary Wilder. Gemeinsame Projekte verbinden la festa musicale mit der Rheinischen Kantorei, dem Knabenchor Hannover, dem Collegium Vocale, dem Forum Agostino Steffani und Dirigenten wie Jörg Breiding, Lajos Rovatkay, Hermann Max und Jörg Straube. la festa musicale gibt die dem Ensemble eigene Begeisterung für Alte Musik gern an ein vielfältiges und neugieriges Publikum weiter. Dabei gilt sein besonderes Interesse dem Gestalten eigener Programme und Aufführungsformate. Familien- und Kinderkonzerte wie „Locatelli oder die lauschende Lupe“, vom Ensemble moderierte Programme sowie Musikvermittlungsprojekte führen Musizierende und Hörende zusammen. la festa musicale ist offizieller Partner der UNESCO City of Music Hannover und Ensemble in Residence der Hannoveraner Markuskirche.", "web_image_start"=>false, "web_image_2_start"=>false, "web_image_3_start"=>false, "web_image_4_start"=>false, "web_image_url"=>"https://events.musiktage.de//attachments/web_images/839/original/La_festa_Musicale_%28c%29_J%C3%A9rome_Gerull2-web-61e438b29216ec6b2ab2f6deef33c302.jpg", "web_image_2_url"=>nil, "web_image_3_url"=>nil, "web_image_4_url"=>nil, "web_image_sub"=>"La festa musicale, Foto: Jérome Gerull", "web_image_2_sub"=>nil, "web_image_3_sub"=>nil, "web_image_4_sub"=>nil, "web_image_concert"=>true, "web_image_2_concert"=>false, "web_image_3_concert"=>false, "web_image_4_concert"=>false, "web_image_press"=>true, "web_image_2_press"=>false, "web_image_3_press"=>false, "web_image_4_press"=>false, "web_image_cropped_url"=>nil, "web_image_2_cropped_url"=>nil, "web_image_3_cropped_url"=>nil, "web_image_4_cropped_url"=>nil, "web_image_square_url"=>nil, "web_image_2_square_url"=>nil, "web_image_3_square_url"=>nil, "web_image_4_square_url"=>nil}], "ticket_agencies"=>[{"id"=>500, "name"=>"Deister- und Weserzeitung", "city"=>"Hameln"}], "sparkasse_partner"=>{"id"=>77, "company_name"=>"Sparkasse Hameln-Weserbergland"}, "partners"=>[{"id"=>551, "company_name"=>"Münster St. Bonifatius"}]}

Alle Brandenburgischen

Bachs Brandenburgische Konzerte 1 – 6 an einem Abend

Barockorchester la festa musicale

Fr 10.09.2021
19.30 Uhr

Münster St. Bonifatius
Hameln

€ 20 - 25


Ein schöneres Sixpack hat die Barockzeit in Sachen Concerto grosso nicht hervorgebracht: Die sechs Brandenburgischen, die Bach 1721 zusammenstellte, sind ein Wunder an Farbenreichtum und individueller Gestaltung. Mit vollem Recht gelten sie als einer der Höhepunkte der Orchesterliteratur des frühen 18. Jahrhunderts. Obwohl sich der Reichtum ihrer Ideen erst im direkten Nebeneinander aller Konzerte erschließt, sind sie als Komplettzyklus selten zu hören.

Da jedes von ihnen eine andere Instrumentenkombinationen vorsieht, ist eine große und sehr diversifizierte Besetzung vonnöten. Schmetternde Hörner und eine in schwindelerregender Höhe jubilierende Trompete haben ihre Auftritte, charmante Blockflöten und hochvirtuose Violinen- und Cembalosoli setzen wirkungsvolle Glanzlichter. Und sogar die altertümlichen Gamben mischen ihren sanften Klang ins Geschehen.

Das Barockorchester la festa musicale aus Hannover, eines der herausragenden Ensembles der jungen Generation, studiert die Konzerte eigens für die Niedersächsischen Musiktage ein und bringt sie zusammen mit Solistinnen und Solisten aus ganz Europa auf historischen Instrumenten zur Aufführung.

In Zusammenarbeit mit: Sparkasse Hameln-Weserbergland und Münster St. Bonifatius

Programm

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 1, F-Dur, BWV 1046

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 6, B-Dur, BWV 1051

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 4, G-Dur, BWV 1049

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5, D-Dur, BWV 1050

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3, G-Dur, BWV 1048

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 2, F-Dur, BWV 1047

Veranstaltungsort

Münster St. Bonifatius

Münsterkirchhof 7

31785 Hameln

Das Münster St. Bonifatius ist die älteste Kirche in Hameln und Keimzelle der Stadt, eine früh-gotische Hallenkirche mit romanischen Resten vom Vorgängerbau mit Krypta und Hohem Chor. Seit mehr als 1.200 Jahren werden hier Gottesdienste gefeiert. Das Münster ist im Wappen der Stadt abgebildet.

https://www.muenster-hameln.de/

Anfahrt